Gerade online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 6 Gäste online.

Golden Gate Bridge

Golden Gate Bridge komp.jpg
2010

bearbeitet in Gimp
Farben entsättigt, SW-Bild eingefärbt, Kontrast angepasst, Rauschen und leichte Vignettierung hinzugefügt

Mein Ziel war es, den Look alter amerikanischer Zeitungen zu imitieren. Ich hoffe es ist einigermaßen gelungen. Das Bild wird in Gimp und in Corel-Photopaint mit unterschiedlich starkem Rauschen angezeigt. Hat jemand eine Idee, woran das liegt?

Average: 4 (1 vote)

Kommentare

Bild von paule

gut möglich, dass das

gut möglich, dass das unterschiedliche Rauschen (visuell) dadurch entsteht, dass die beiden Programme unterschiedliche Farbräume bzw. Anzeigeprofile nutzen (sRGB, Adobe RGB, usw.). Am besten, Du schaust mal einzelne Pixelwerte (RGB-Werte) an. Die werden sicherlich immer gleich sein - denn so sollte es auch sein. Ich kenne solche "Probleme" von Bildern, welche mit Adobe RGB im Photoshop bearbeitet wurden und anschließend bspw. in MS Powerpoint (ohne Adobe RGB) eingebettet werden. Das passt dann eben nicht, wenn auch nur in Nuancen.

Danke für deine Antwort.

Danke für deine Antwort. :o)
Habe die beiden Farbräume verglichen. Sie nutzen beide sRGB. Die RGB-Werte der einzelnen Pixel im Bild stimmen auch in beiden Programmen überein. Bei allen anderen Einstellungen, die damit zusammenhängen, musste ich dann passen. Das übersteigt meinen derzeitigen Horizont. Ich denke ich werde erst einmal bei Gimp bleiben und nicht mehr zwischen den Programmen wechseln, weil die gimp-Darstellung am ehesten den Darstellungen aller anderen Anzeigemöglichkeiten, die ich testen konnte, entspricht.

Powered by Drupal - Design by tf, based on the abac-theme by Artinet