Gerade online

Zur Zeit sind 0 Benutzer und 9 Gäste online.

hab mal einen viertel Dollar zersägt (echt)

Dollar.jpg
2009

ein Werbeshooting für Jenoptik. Auf der amerikanischen Messe werden Laseranlagen gezeigt, de sehr genau ohne Abfall (Chips und Wafer) sägen können und damit Geld sparen, da kein Verschnitt. Da mußte eine Idee dafür her, das war mein Vorschlag, gibt es noch in verschiedenen Versionen, diese fand ich selber am besten.

Average: 3.5 (4 votes)

Kommentare

Bild von Torsten

Tolle Idee! Wie bei den

Tolle Idee! Wie bei den Zauberern bin ich versucht, zu fragen wie du das gemacht hast? vor allem wie die eine Hälfte stehen kann? Und auch sauber: kein Krümel wo er nicht hingehört. Für mich sehr professionell!

Bild von johannes

ja, sehr schönes foto und

ja, sehr schönes foto und gute werbeidee.
ist das in usa (so wie bei uns) auch strafbar? du zerstörst nämlich staatseigentum ;-)
@torsten: ich tippe auf ein streichholz, welches mit knetgummi den 1/8 dollar von hinten ungesehen stützt - so würde ich es versuchen.
oder gut gestempelt

Bild von Sebastian Reuter

Ja, das oist strafbar,

Ja, das oist strafbar, überall! sollen sie mich doch einknasten, für einen Vierteldollar! Mal sehen wie lange ich da sitze! ;-)))
@Torsten & Johannes: es war Knetmasse von Henkel, allerdings mußte ich sie wegstempeln, denn sonst wäre das stehende Teil nach links abgekippt... sehe aber immer noch keine Reste, verdammter Schluderer!!! :-)

Bild von Georg

Wäre evtl noch etwas

Wäre evtl noch etwas lustiger gewesen den Viertel Dollar zu vierteln...

Bild von Hans

Ich hab mir das Foto schon

Ich hab mir das Foto schon öfters angesehen, und jedes mal dachte ich, daß da irgendwas nicht stimmen kann.
1. Es sieht mir generell zu gestellt aus.
2. Die Säge hat die falsche Position, sie ragt zu weit in
den Bildrand oben rechts hinein.
3. Während Die beiden Münzhälften wirklich auf der Spiegel-
fläche stehen, scheint die Säge über ihr zu schweben,
wenigstens der Bügel und das Sägeblatt. Ich kann mir das
nur so erklären, daß die Säge einen langen Holzgriff hat,
der viel schwerer ist als der Rest, und deswegen der
vordere Teil in der Luft hängt. Sieht aber trotzdem komisch
aus.
4. Warum hat der Spänehaufen keine Spiegelung?

Bild von Sebastian Reuter

Zu Deinen Anmerkungen: 1. Es

Zu Deinen Anmerkungen:
1. Es sieht mir generell zu gestellt aus. ==> natürlich habe ich das so nicht auf der Strasse gefunden. Oder meinst Du, weil die Münze "steht"!? ;-)

2. Die Säge hat die falsche Position, sie ragt zu weit in
den Bildrand oben rechts hinein. ==> Du weißt schon, daß sonst der Bildausschnitt anders wäre und damit die Münze kleiner bzw. dann das Bild von der Säge statt der Münze dominiert wird!?

3. Während Die beiden Münzhälften wirklich auf der Spiegel-
fläche stehen, scheint die Säge über ihr zu schweben,
wenigstens der Bügel und das Sägeblatt. Ich kann mir das
nur so erklären, daß die Säge einen langen Holzgriff hat,
der viel schwerer ist als der Rest, und deswegen der
vordere Teil in der Luft hängt. Sieht aber trotzdem komisch
aus. ==> genau so ist das! Ich dachte das erschließt sich dem Betrachter!?

4. Warum hat der Spänehaufen keine Spiegelung? ==> weil dieser flach ist. Wenn ich dir das 22Mio-Pix-Bild zeige, kannst Du da eine Spiegelung sehen.

Es ist nichts gefaked, alles echt, nur etwas "Münzkleber" wurde an dem unteren Rand entfernt!

Viele Grüße

Powered by Drupal - Design by tf, based on the abac-theme by Artinet